logo
Schülerzeitung

Känguru-Wettbewerb der Mathematik

Die Idee für diesen Multiple-Choice-Mathe-Wettbewerb kommt aus Australien (1978) und wurde von zwei französischen Mathematiklehrern nach Frankreich geholt. Zu Ehren der australischen Erfinder wurde er "Kangourou des Mathématiques" (Känguru der Mathematik) genannt. Begeisterte Schüler aus immer mehr europäischen Ländern interessierten sich und so wurde 1994 der internationale Verein "Kangourou sans frontieres" (Känguru ohne Grenzen) mit Sitz in Paris gegründet. Für Deutschland ist der Berliner Verein „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ zuständig. Die Aufgaben sind in allen teilnehmenden Ländern im Wesentlichen gleich. Sie sind so aufgebaut, dass dass sowohl Grundkenntnisse aus dem Schulunterricht als auch Kreativität gefragt sind. Lösungswege müssen nicht begründet werden. Das finden die meisten Schüler toll. Aber Vorsicht! Sinnloses Ankreuzen wird mit Punktabzug bestraft. Die Känguru-Aufgaben werden in allen teilnehmenden Ländern am selben Tag bearbeitet. Der internationale Känguru-Tag ist jedes Jahr der 3. Donnerstag im März. Dieses Jahr ist es der 15. März.

In Deutschland nahmen 1995 rund 200 Schülerinnen und Schüler am Känguru-Wettbewerb teil, im letzten Jahr waren es erstmalig über 900.000 aus fast 11.000 Schulen!!! Aus unserer Schule nahmen in diesem Schuljahr 47 SchülerInnen teil.

Beim Wettstreit gibt es nur Gewinner, denn alle Teilnehmer erhalten eine Urkunde mit den erreichten Punktzahlen und einen Erinnerungspreis – für den weitesten Känguru-Sprung gibt es ein T-Shirt und gleichzeitig ein kleines Spiel. Weitere Preise können vergeben werden.

Liebe Schülerinnen und Schüler!

Meldet euch bei eurem Mathelehrer bis zum 26.01.2018 an (Unkostenbeitrag: 2 €)!

Für weitere Fragen steht Frau Gretzler gern zur Verfügung.